Nav view search

Navigation

Lehmbau und Steinobjekte

Warum Lehmbau in einem Holzbauunternehmen?

Zum einen hatten wir das Glück einen langjährig erfahrenen Mitarbeiter zu gewinnen mit dem wir in den vergangen Jahren schon viel zusammengearbeitet haben.

Lehm und Holz ergänzen sich in vielerlei Hinsicht optimal. Ein großer Nachteil des Holzbaus sind fehlende Speichermassen die Wärme im Gebäude halten und feuchteregulativ sind, durch die Kombination der beiden Baustoffe können wir Wohnräume schaffen die en optimales Raumklima bieten und insbesondere auch besonders geeignet sind für Allergiker.

So schafft Lehm ein für den Menschen angenehmes und gesundes Raumklima. Im Sommer wenn es draußen sehr heiß ist sind die Räume in einem Lehmbauhaus angenehm kühl. Im Winter wirkt der Lehm Luftfeuchte regulierend und schützt vor zu trockener Raumluft.

Eigenschaften von Lehm:

  • Lehm ist schadstofffrei und hautfreundlich
  • Zur Aufbereitung und Verarbeitung wird sehr wenig Primärenergie benötigt
  • Lehm wirkt Luftfeuchte regulierend und ist diffusionsfähig
  • trockener Lehm wirkt antibakteriell und abweisend gegen Schädlinge
  • Lehm konserviert Holz
  • Lehm ist vollständig recycelbar
  • Lehm speichert Wärme
  • Lehm bindet Schadstoffe
  • sommerlicher Wärmeschutz

Unser Fachgebiete liegen im Lehmbau bei der Herstellung von Lehmputzen und dem Einbau von zugekauften Lehmprodukten, sowie der plastischen Gestaltung des Materials. Wir verwenden selbsthergestellte Lehmputze aus regionalen Quellen, d.h. der Putz wird vor Ort durch Mischen von Tonmehlen, Sand und Wasser hergestellt.

Dieser Grundputz ist von der Farbe her Ocker, kann aber auch je nach Wunsch hellgrau oder andersfarbig sein. Dieser Lehmputz ist normalerweise 15 mm stark und somit in der Lage, das Raumklima positiv zu beeinflussen. Der fertige Lehmputz kann nun so belassen werden, oder auch mitentsprechenden Farben gestrichen werden. Es ist weiterhin möglich, einen Lehmfeinputz in der Stärke von 2 - 3 mm in verschiedenen Farbtönen aufzutragen.

Optimal lässt sich Lehm auch bei Wandheizungsflächen einsetzen dieses haben wir in vielen unserer Bauvorhaben ausgeführt mit Lehmwandheizplatten oder mit klassischer Verlegung der Wandheizrohre in mehrschichtigem Lehmaufbau – dieser ist dann ca. um die 35mm stark. Für uns ist dies die beste Art zu heizen und bringt dieverse Vorteile:

  • Durch die Infrarotwärme wird die Luft nicht verwirbelt und es wird kein Staub unnötigt in der Raumluft verteilt.
  • Die Räume werden gleichmäßig warm.
  • Die Vorlauftemperatur kann niedrig gehalten werden und ein Raumtemperaturempfinden von 21°C fühlt sich an wie 23°C so dass erheblich Heizkosten eingespart werden können.

Wir verarbeiten auch zugekaufte Produkte aus regionaler sowie überregionaler Produktion wie Lehmbauplatten, Wandheizsysteme von WEM, Lehm- und Kaseinfarben mit entsprechenden Grundierungen, Lehmgrünlinge, Innendämmungen mit atmungsaktiven Aufbauten, …..

Für Nassräume, oder wenn statisch gefordert verarbeiten wir auch Kalkputze.

Wir arbeiten mit Lehm in der Denkmalpflege, bei energetischen Sanierungen sowie im Neubau.

Beispiele zu Lehmbaustellen finden Sie in den Galerien auf der Startseite.